03588-2939433

TRUDE e.V. Verein gegen sexualisierte Gewalt und für sexuelle Selbstbestimmung

Trude ist da für …

für Fachkräfte

Angebote für Unternehmen, Mitarbeiter*innen und Leitungskräfte in sozialen Einrichtungen zu Prävention und Umgang mit sexueller Gewalt

für Kinder und Jugendliche

Beratung und Begleitung für Kinder und Jugendliche zu sexueller Gewalt und sexueller Selbstbestimmung

für Eltern

Veranstaltungen und Beratungen für und mit Eltern in Einrichtungen oder im privaten Umfeld

elternabend-aktiv

für Erwachsene

Veranstaltungen und Beratungen für Erwachsene in Einrichtungen oder im privaten Umfeld

Ya Basta!

heißt: Jetzt reichts!

Mit der Unterstützung der Stiftung Aktion Mensch bauen wir eine Fachberatungsstelle auf, die Kinder und Jugendliche stärkt.

Ya basta hilft auch, wenn Kinder und Jugendliche sexualisierte Gewalt erfahren mussten.

Ya Basta Logo transparent

Neues vom Trude e.V.

Psychoedukation als stärkendes Element in der psychosozialen und therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

in einem lebendigen Workshop lernen Sie Methoden kennen und auszuprobieren, die in unserer Arbeit als Traumapädagogin (DeGPT) von Kindern und Jugendlichen als hilfreich eingeordnet wurden, um sich selbst zu verstehen, besser mit belastenden und traumatischen Ereignissen umzugehen und sich selbst als kompetent in der Gefühlsregulation zu erleben.

mehr lesen

Der Verein

Trude e.V. ist ein junger Verein mit engagierten Menschen, in der täglichen Umsetzung inhaltlichen Arbeit sowie im ehrenamtlichen Vorstand. Die Menschen bei Trude e.V. sind ein multidisziplinäres Team mit großem Wissen, Ideenreichtum und Organisationstalent.

Unsere aktuelle Satzung finden Sie hier zum Download (PDF).

Prev Next

Antje Schulz

Dipl-Sozialpädagogin (FH), Sexualpädagogin (isp),
Systemische Beraterin (isa)

Kontakt:
a.schulz[at]trude-im-internet.de

0176 66210787

Diana Mehmel

Dipl-Heilpädagogin(FH),
Systemische Familientherapeutin (SG), Traumapädagogin und Traumafachberaterin (DeGPT)

Kontakt:
d.mehmel[at]trude-im-internet.de

0152 24260349

Marit Schroda

Marit Schroda

Inklusionspädgogin (B.A. Inclusion Studies/Heilpädagogik)

Kontakt:
m.schroda[at]trude-im-internet.de


Vorstand

Anja Müntzenberg: Vorsitzende, Kontakt: trude-anja[at]gmx.de

Susanne Lerche: stellvertretende Vorsitzende, Kontakt: post[at]trude-im-internet.de

Beate Geißler: Schatzmeisterin, Kontakt: post[at]trude-im-internet.de

Antje Schulz: Kontakt: post[at]trude-im-internet.de

Andrea Kliemann: Kontakt: trude-andrea[at]gmx.de

 

Dieser Verein heißt Trude e.V. – »Trude« bedeutet Kraft und Stärke.

Trude e.V. arbeitet parteilich für Betroffene sexualisierter Gewalt.

Die Menschen, mit denen Trude e.V. arbeitet, bestimmen wieviel Unterstützung und Begleitung sie möchten und was genau getan wird.

Trude e.V. weiß, dass sich Kinder und Jugendliche nicht selbst vor Gewalt schützen können und dass Erwachsene für diesen Schutz verantwortlich sind.

Trude e.V. weiß, dass sexualisierte Gewalt in jedem Lebensalter tiefe Wunden hinterlässt. Jeder Mensch – egal wie alt er ist – hat ein Recht auf Unterstützung.

Trude e.V. glaubt, dass jeder Mensch ein Recht auf eine individuelle sexuelle Entwicklung und Identität hat. Menschen bestimmen selbst, wen sie lieben und ob und mit wem sie Sexualität leben möchten.

Trude e.V. geht davon aus, dass sexuelle Bildung ein wichtiger Beitrag zum Schutz vor sexualisierter Gewalt ist. Menschen sollen über ihren Körper und die eigenen Grenzen Bescheid wissen. Das kann vor Gewalt schützen. Jede*r hat das Recht, sich Hilfe zu holen.

Die Sprache von Trude e.V. ist klar und verständlich. Trude e.V. sagt alles so, dass es verstanden werden kann.

Trude e.V. ist eine spezialisierte Fachberatungsstelle. Das bedeutet: bei Trude arbeiten Menschen, die sich sehr gut mit dem Thema Sexualität auskennen. Sie wissen auch, was gegen sexuellen Missbrauch und Gewalt zu tun ist.

Trude e.V. setzt sich dafür ein, dass alle Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, Schutzkonzepte haben. Schutzkonzepte sollen dabei helfen, dass sexueller Missbrauch nicht passiert. Trude unterstützt Einrichtungen durch Beratung von außen bei der Erarbeitung von Schutzkonzepten.

Trude e.V. ist gegen Verharmlosung von sexuellem Missbrauch, Vergewaltigungen und sexuellen Grenzverletzungen jeder Art.

Trude e.V. setzt sich dafür ein, dass kein Mensch unterdrückt, ausgeschlossen oder beschimpft wird, weil er so ist wie er ist.

Der Trude e.V. ist in folgenden Gremien vertreten:

  • Arbeitskreis Opferschutz des Landkreises Görlitz
  • Arbeitskreis Frühe Hilfen und Kinderschutz im Landkreis Görlitz
  • Arbeitskreis gegen sexuellen Missbrauch im Landkreis Bautzen

Zudem sind die Mitarbeitenden mit den Interventions- und Koordinierungsstellen und den Beratungsstellen der Opferhilfe Sachen e.V. in der Region vernetzt.

Der Trude e.V. engagiert sich auf Bundesebene in der BKSF und hat den LAG Sexualisierte Gewalt – Prävention und Intervention in Sachsen e.V. mitgegründet.

Kontakt